Pressemitteilung_BORA_Gruender_Willi_Bruckbauer_2.jpg
13.03.2020

Willi Bruckbauer: Mit Volldampf gegen Kochdunst

„Warum kann man den Küchendunst nicht einfach da absaugen, wo er entsteht?“

Diese so einfach klingende Frage war für den Schreinermeister Willi Bruckbauer der Start in die erfolgreiche Unternehmensgründung der BORA Lüftungstechnik GmbH. Mehr als zwanzig Jahre konzipierte und fertigte der heute 53-Jährige Küchen für unterschiedlichste Anforderungen und Ansprüche, stieß dabei aber immer wieder wortwörtlich an Grenzen. Wuchtige Dunstabzugshauben raubten die Sicht, an Ecken und Kanten stieß man sich und der Küchendunst verteilte sich im Raum, legte sich auf Möbel und Stoffe. Er konnte den Kunden, von denen viele eine Dunstabzugshaube störend fanden, keine optimale Lösung anbieten.

Getrieben von dem Ehrgeiz der Optimierung und um den Kundenwünschen besser gerecht zu werden, begann der gebürtige Rosenheimer auf eigene Faust zu tüfteln. Die Vision des gelernten Tischlers war die Erfindung eines eigenen Kochfeldsystems, das höchsten Ansprüchen an Funktionalität und Ästhetik gleichermaßen gerecht wird. Das Ergebnis: ein effizientes Kochfeldabzugssystem, bei dem der Dunstabzug direkt in das Kochfeld integriert ist und den Kochdunst nach unten abzieht. Im Lebensraum Küche die eigene Persönlichkeit zum Ausdruck bringen zu können, Individualität in Planung und Design ohne Einschränkungen umzusetzen, war und ist Willi Bruckbauer dabei leidenschaftliches Anliegen.

 

Die Vision: Das Ende der Dunstabzugshaube

Der erste Prototyp des Dunstabzugs wurde 2007 zum Patent angemeldet. Kurze Zeit später präsentierte Willi Bruckbauer seine BORA Professional Kochfeldabzüge erstmalig auf der westfälischen Möbelmesse M.O.W., die Markteinführung erfolgte 2008. Neben dem wirtschaftlichen Erfolg, mit dem rasantes Wachstum einherging, folgten erste Ehrungen auf höchsten Ebenen: Im Jahr 2009 erhielt das Unternehmen eine Auszeichnung im Rahmen des Innovationswettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“, gefolgt von einer besonderen Ehre im Jahr 2010: Für seine Erfindung erhielt Willi Bruckbauer den Deutschen Gründerpreis in der Kategorie Start-up.

Mit seiner Innovation hat der passionierte Pionier die Küchenwelt auf den Kopf gestellt. Mittlerweile bietet das Unternehmen fünf unterschiedliche Produktlinien sowie diverse Produkterweiterungen an und hat mit ihnen die Küchenwelt revolutioniert. Die innovativen Kochfeldabzüge werden heute in 60 Ländern vertrieben. 2012 erfolgte die Expansion nach Übersee: Auch in Australien und Neuseeland sind seither die originalen Dunstabzüge aus Bayern erhältlich.

Viel Wert legt Willi Bruckbauer auf die Nachhaltigkeit der BORA Produkte. Bei der Produktion kommen nur hochwertige, langlebige Materialien, wie beispielsweise Edelstahl, zum Einsatz und die regionale Ausrichtung von Zulieferern und Produktionsstätten in der Alpenregion sorgt für kurze Wege. Die Fertigung erfolgt ohne Erzeugung umweltschädlicher Substanzen. Dabei ist das Grundprinzip der patentierten Kochfeldabzugssysteme effektiver und energiesparender als das herkömmlicher Dunstabzugshauben. Der energieeffiziente Motor spart Strom und läuft deutlich leiser.

 

Kreativer Vordenker statt Nachmacher: Das Rad dreht sich weiter

Mit seiner persönlichen Vision begeistert der dreifache Familienvater auch die inzwischen 300 Mitarbeiter weltweit. Mut, Disziplin, Leidenschaft und Ausdauer: Er lebt die Idee vor, sich nicht mit dem Erreichten zufrieden zu geben, sondern stets nach neuen Herausforderungen zu suchen, um Küchenfunktion und –design zu verbessern. Besonderen Schwerpunkt legt der Bayer auf Produktinnovationen, weshalb er konsequent in Forschung und Entwicklung investiert. Das Rad wird nicht stillstehen, Ziel ist weiteres Wachstum. Auf diesem Weg scheut er auch nicht vor ungewöhnlichen Marktauftritten zurück. So investiert er – für einen Mittelständler untypisch – in TVSpots, die in 54 Ländern weltweit für breite Präsenz und Bekanntheit sorgen.

Seine ehrgeizigen Unternehmensziele verbindet der passionierte Radsportler mit seiner persönlichen Leidenschaft: BORA ist seit der Saison 2015 Namenssponsor eines eigenen deutschen RadsportTeams, das 2017, 2018 sowie 2019 als WorldTeam beim größten Radsportrennen der Welt, der Tour de France, als Team BORA - hansgrohe startete und für eine fulminante Steigerung der Markenbekanntheit sorgte. Peter Sagan, dreifacher Straßenweltmeister, ist Mittelpunkt dieser langfristigen Partnerschaft, mit der sich BORA einer breiten Öffentlichkeit vorstellt, u.a. mit ungewöhnlichen Marktauftritten rund um die Themen „Gesunde Ernährung“ und „Sport“. So begleitet der BORA Cooking Truck, ein spektakulär umgebauter LKW mit gläserner Kubus-Küche, die mit einem Kran bis zu 50 Meter in die Luft abheben kann, das Team weltweit mit einem eigenen Koch bei den Touren.

 

Zum Unternehmen:

Die BORA Lüftungstechnik GmbH mit Sitz im oberbayerischen Raubling entwickelt und vertreibt seit 2007 erfolgreich Kochfeldabzugssysteme, die dank einer patentierten Technik den Dunst nach unten abziehen. Die innovativen Produktlinien BORA Professional, BORA Classic, BORA X Pure, BORA Pure und BORA Basic werden weltweit in 60 Ländern vertrieben.

Die Vision von BORA Gründer Willi Bruckbauer ist das Ende der Dunstabzugshaube. Die Vorteile des von ihm entwickelten Patentes: die hochwertigen Systeme sind effektiver als herkömmliche Hauben, sehr leise, energiesparend und leicht zu reinigen. Sie erlauben der Küchen-Architektur maximale Planungsfreiheit bei freier Sicht.

Bereits 2009 erhielt das Unternehmen die erste Auszeichnung im Rahmen des Innovationswettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“, gefolgt vom Deutschen Gründerpreis, red dot awards, Plus X Awards, German Design Awards, Iconic Award, German Brand Award, Good Design Awards, iF Design Awards u.a.

Weitere Informationen unter www.bora.com.

 

Ansprechpartner:

Klaudia Meinert

klaudia.meinert@derks-bmc.de

Tel. +49(0)89-7599905-11

 

derks brand management consultants

Strähuberstr. 18

81479 München

www.derks-bmc.de

Teilen