Luftige Traumküche unterm Dach

Luftige Traumküche unterm Dach

Dem Himmel ganz nah – unter dem Dach zu wohnen kann so schön sein. Vor allem, wenn sich die Einrichtung dermaßen gekonnt und elegant unter die Schrägen schmiegt wie diese Küche, die sich ein junges Paar im Zuge der Kernsanierung ihres Hauses einbauen ließ.

Aus dem ursprünglichen Baujahr stammt im Grunde nur noch die Hülle des Hauses. Denn die Eigentümer hatten sich dazu entschieden, den Altbau auf dem elterlichen Grundstück von Grund auf zu sanieren. Also ließ das Paar das Gebäude komplett aushöhlen, um im Innern zwei moderne Wohnungen zu schaffen – eine im Erdgeschoss und eine oben unter dem Dach. Sie selbst entschieden sich dazu, ins Dachgeschoss einzuziehen, das sie in ein lichtdurchflutetes Loft verwandelten. Dank großer Dachflächenfenster und einem vollständig verglasten Giebel fühlt man sich in dem offenen Raumgefüge aus Küche, Esszimmer und Wohnbereich fast als wäre man im Freien. Von der Galerie aus bieten sich dem Betrachter weite Ausblicke ins Grüne, in den Himmel – und auch in die Küche darunter.

Küchenstudio: inpuncto Küchen und Möbel, www.inpuncto-kuechen-moebel.de

BORA X Pure Flächeninduktions-Kochfeld mit integriertem Kochfeldabzug, Umluft

Fotocredit: Chris Krüglstein

Cleanes Küchendesign

Passend zur loftartigen Atmosphäre wünschten sich die beiden eine klare Einrichtung ohne viel Tamtam, der das Auge ablenkt. Entsprechend sahen auch die Wünsche aus, die sie an ihren Küchenplaner Klaus Harder, den Studioleiter von inpuncto Küchen in Konstanz, herantrugen: Die Küche sollte ein geradliniges Design, grifflose Fronten, einen Kombigarer, eine Einbau-Kaffeemaschine und einen Dampfgarer sowie einen Dunstabzug nach unten erhalten. Letzterer war ihnen wichtig, weil sie den freien Blick und das klare Küchendesign nicht durch eine Dunstabzugshaube auf Augenhöhe stören wollten. Außerdem wäre es aufgrund der schrägen Decken und des Dachfensters über der Kochinsel sowieso nur schwer möglich gewesen, einen hängenden Dunstabzug anzubringen. Und eine Änderung der Küchenaufteilung kam nicht infrage. Eine freistehende Kochinsel sollte es schon sein.

Das Kochfeld mit dem Abzugssystem BORA X Pure passt perfekt zu dieser Idee der Küchenplanung. Es fügt sich absolut harmonisch in das unaufgeregte Design von Küchenfronten und Möbel ein, nicht zuletzt auch deshalb, weil es flächenbündig in der Arbeitsplatte sitzt. Außerdem hatte es den beiden Designliebhabern die ruhige Optik von BORA X Pure angetan. Als schwarzer Blickfang sitzt es in einer hellen Neolith-Arbeitsplatte, was optisch eine Verbindung zu den schwarzen Elektrogeräten in der helleren Einbauwand unter der Dachschräge schafft.

Herausforderung Dachschräge

So schön die außergewöhnliche Raumkubatur aufgrund der Dachschrägen auch ist, bei der Planung und der Montage der Küche stellte sie eine echte Herausforderung dar. Da der Raum unter der Schräge aus Platzgründen für die Küchenmöbel genutzt werden musste, war von Anfang an klar, dass die Hochschränke individuell angefertigt und in die Nische eingepasst werden mussten. Ein nicht ganz leichtes Unterfangen, wie sich herausstellte! In Millimeterarbeit fügten die Handwerker die Schränke ein. Doch das Ergebnis zeigt: Die Mühen haben sich gelohnt. Die Schrankfront passt sich nahtlos in die Wandfläche ein – als wäre sie schon immer an Ort und Stelle gewesen.

Geschickte Material- und Farbkombi

Obwohl weder Griffe noch Vorsprünge die Küchenarchitektur unterteilen, wirkt das Ensemble alles andere als langweilig. Dafür ist vor allem auch die geschickte Kombination aus Farben und Oberflächen verantwortlich. Während die Kochinsel Fronten in Glasmatt Platin metallic einhüllen, erhielten die Hochschränke Oberflächen in Trüffelbraun-Satinmattlack. Die Arbeitsplatte wiederum bringt durch eine leichte Marmorierung Lebendigkeit ins Bild, ohne die ruhige Ausstrahlung zu beeinträchtigen. So entstand eine rundum harmonische und luftige Traumküche unterm Dach.

BORA INSIDE

mehr erleben

BORA INSIDE

mehr erleben