Meister der Tarnung

Meister der Tarnung

Wenn sich Tiere tarnen, dann um sich entweder vor Feinden zu schützen oder besser jagen zu können. Wenn Küchen sich tarnen, steckt meist eine planerische Idee dahinter. So wie bei dieser modern gestalteten Küche in trendigem Mattschwarz. Denn indem sich die Küchenmöbel inklusive BORA Professional 2.0 vornehm zurücknehmen, stehlen sie anderen Details der alten Villa, in der die Küche steht, nicht die Show. So gehen Vergangenheit und Moderne eine rundum harmonische Symbiose ein.

Fotocredit:

Küchendesign: werkhaus küchen, www.werkhaus.cc

BORA Professional 2.0 Induktionskochfeld mit integriertem Kochfeldabzug, BORA Pro Tepan Grill

Der Hausherr dieser Altbauvilla im bayerischen Oberland zeigt, dass sich Alt und Jung durchaus sehr gut miteinander vertragen können – zumindest, wenn es sich um Architektur und Einrichtung handelt. Im gesamten Wohnraum kombiniert er geschickt modernes, minimalistisch gestaltetes Interieur mit alten Stücken. Da steht der Bauernschrank neben einem XXL-Kühlschrank-Solitär aus Edelstahl, ein antik anmutender hölzerner Beistelltisch gesellt sich zu schwarzen Esszimmerstühlen mit Lehnen aus Stahlnetzen. Und alles wirkt vollkommen stimmig, als müsste es so sein – gerahmt von der anmutigen Architektur des alten Gemäuers.

Zwei Blöcke bilden eine Küche

Auch die Küche fügt sich perfekt in das Gesamtbild ein, ist sie doch auf den ersten Blick gar nicht als solche zu erkennen. Das liegt vor allem daran, dass der Küchenplaner Christian Birneder komplett auf Regale und Einbauschränke verzichtete und stattdessen lediglich zwei parallel stehende Küchenblöcke gestaltete. Und die ähneln – flüchtig betrachtet – wohnlichen Möbelstücken.

Die Fronten der Blöcke fertigte ein Schreiner von werkhaus küchen individuell aus schwarz lackiertem und gewachstem MDF: klar und funktional, ohne Schnörkel. Die Arbeitsplatte und die Wangen sind aus dem Naturstein Nero Assoluto. So strahlt die Küche eine gewisse Noblesse aus. Ganz in Schwarz wirkt sie wie ein ruhender Pol im Wohnbereich. Dadurch, dass sich die beiden Küchenblöcke optisch zurücknehmen, überlassen sie anderen „Spielern“ wie dem Kühlschrank oder auch dem Essbereich den großen Auftritt.

Schwarze Schale, funktionaler Kern

Wer genauer hinsieht, dem offenbart sich jedoch die Schönheit des Küchendesigns in seiner vollen Pracht. Alles ist durchdacht – von der ebenfalls schwarzen Armatur von Quooker bis hin zum bündig im Kochtresen eingelassenen Kochfeld BORA Professional 2.0 mit Dunstabzug nach unten und einem BORA Pro Tepan Grill. Hier kann der Hausherr selbst Fleisch so richtig scharf anbraten, ohne dass viel Rauch entsteht. Denn der leistungsstarke Kochfeldabzug saugt den Dunst und die Gerüche direkt am Tepan-Edelstahlgrill ab – für ein Indoor-Grillvergnügen ohne Reue. Hinter der stylischen dunklen Schale verbirgt sich also ein hochfunktionaler Kern, gut getarnt.

BORA INSIDE

mehr erleben

BORA INSIDE

mehr erleben