Menü
Produkte Erleben
Teamfoto_BORA_hansgrohe_2020.jpg bora-com_Header_Cycling-Team_2048x3639px_mobile.jpg

TEAM BORA-HANSGROHE

We cycle for the cooking revolution

Auch im Radsport erste Liga

Den Weg, den BORA in 2015 mit seinem Radsport-Engagement eingeschlagen hat, geht das innovative Unternehmen konsequent weiter. Das Team BORA – hansgrohe ist in 2019 noch einen Platz weiter nach oben geklettert und zum zweitstärksten Team der UCI WorldTour aufgestiegen. Dies gelang mit unglaublichen 47 Saisonsiegen und zahlreichen weiteren Podestplätzen, wie zum Beispiel Erfolgen in allen drei großen Landesrundfahrten und fantastischen Ergebnissen bei den Klassikern wie Liège-Bastogne-Liège mit gleich zwei Fahrern auf dem Podium. Zu den großen Highlights der Saison gehörten auch der Gewinn der Punktewertung beim Giro d’Italia durch Pascal Ackermann sowie bei der Tour de France durch Peter Sagan. Der Slowake konnte somit zum siebten Mal das Grüne Trikot des Punktbesten überstreifen, so oft wie niemand jemals zuvor. Die große Sensation war nichtsdestotrotz der unglaubliche 4. Gesamtrang des jungen Deutschen Emanuel Buchmann bei der Tour de France, der viele Herzen - nicht nur in Deutschland - hat höher schlagen lassen.
Abermals zeigte sich, wie sehr sich das gesamte Team um Star Peter Sagan in der vergangenen Saison weiterentwickelt hat, denn die Erfolge verteilen sich auf den Schultern vieler Fahrer, die in der Weltspitze fahren.  Man darf mit Recht hoffen, dass BORA – hansgrohe auch in der Saison 2020 weiter für Furore sorgen wird. Dafür hat Ralph Denk eine schlagkräftige Mannschaft aufgestellt. Die Neuzugänge Lennard Kämna, der sich bei der Tour de France bereits stark gezeigt hat, und Matteo Fabbro aus Italien sollen die Gesamtklassement-Fahrer rund um Emanuel Buchman noch stärker in den Bergen unterstützen. Der Niederländer Ide Schelling, Martin Laas aus Estland und Patrick Gamper aus Österreich werden das Team besonders bei den Klassikern, Eintagesrennen und Sprintetappen stärken.

Neben der Leidenschaft, die BORA Chef Willi Bruckbauer selbst mit dem Radsport verbindet, hat das Engagement natürlich vor allem eine strategische Komponente. BORA hat ein Sponsoring gewählt, das in jeder Beziehung zum Unternehmen passt und komplett auf die Marketingziele einzahlt. Der erzielte Werbewert durch den Radsport und die flankierenden Aktivierungsmaßnahmen haben die Markenbekanntheit in den vergangenen Jahren bereits signifikant steigern können – vor allem auch international, denn mittlerweile ist BORA in über 50 Ländern präsent. 27 Radprofis aus 9 Ländern unterstützen diese Mission. Und der Erfolg gibt uns recht, denn BORA wächst in den radsportaffinen Ländern deutlich schneller und besser als in anderen.

Willi Bruckbauer bringt es auf den Punkt: „Wir bringen Dinge zusammen, die zusammengehören: Sport, Gesundheit, Weltoffenheit, Teamgeist, Ehrgeiz und Energie. Alles Dinge, die bei BORA zur DNA gehören. Sie glauben nicht, wie viele Menschen wir weltweit mit unserem Engagement für den Radsport begeistern können! Auch die Jungs vom Radsport-Team gehören ja irgendwie zur BORA Familie. Von dort gehen enorme Impulse aus, die auf unsere Mitarbeiter und Handelspartner überschwappen. Das Team um Peter Sagan ist für uns der perfekte Botschafter, die Revolution auch auf die Straße zu bringen.“

BORA Kitchen Talks

Wer macht die besten Instagram Stories?
Marcus Burghardts größter Fehler beim Rennen
Patrick Konrads Lieblingsrennen
Gregor Mühlberger über sein Lieblingsrennen
Felix Großschartner über seine schlimmste Angewohnheit
Lukas Pöstlberger über seinen schlimmsten Fehler
Peter Sagan über sein Lieblingsrennen
Erik Baška über sein Lieblingsrennen
Ackermann & Schwarzmann über ihren zweitliebsten Sport

Erfahren Sie mehr zum Team – News, Rennberichte und Videos

Jetzt Entdecken

Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen

Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit.