Minimalistisch cleane Single-Küche

Minimalistisch cleane Single-Küche

Minimalistisch cleane Single-Küche

Upcycling der Extraklasse: Statt eine neue Küche in seine kleine Stadtwohnung einzubauen, ließ Thijs den vorhandenen Küchenmöbeln eine Generalüberholung zukommen. Mit neuen, puristischen Fronten und edler BORA Ausstattung schuf sich der Holländer so auf nachhaltige Weise eine minimalistische „Tiny Kitchen“, die maximal beeindruckt.

Wer lebt und kocht hier?
Ein nachhaltiger, gesunder Lebensstil ist Thijs sehr wichtig. Der alleinlebende Den Haager ernährt sich vegan und kocht fast jeden Tag mit frischen, regionalen und saisonalen Biolebensmitteln. Darunter ist auch Gemüse, das er in seinem eigenen Schrebergarten vor den Toren der Stadt anbaut. Dass er Nachhaltigkeit wirklich lebt, zeigt sich auch an seinem Beruf: Der 34-Jährige betreibt einen kleinen Laden, der sich auf Schuhe und Kleidung aus veganen und recycelten Materialien spezialisiert hat. Und ganz praktisch: Seine Wohnung liegt nur fünf Minuten zu Fuß vom Laden entfernt, weshalb er auch sofort zuschlug, als ihm die 48 Quadratmeter zur Miete angeboten wurden. So kann sich auch seine C0²-Bilanz sehen lassen. 

Designerküche auf kleinstem Raum
Weil die alten Küchenmöbel des Vormieters noch gut in Schuss waren, entschied sich Thijs, sie zu übernehmen. Allerdings entsprach die vorhandene Küche weder technisch noch optisch seinen Ansprüchen. Also beschloss er, sie durch ein professionelles Küchenstudio nach seinen Wünschen modernisieren zu lassen: High Class Upcycling sozusagen. Schränke und Schubladen erhielten neue grifflose Türen und Fronten, was perfekt zum minimalistischen und funktionalen Wohnstil der restlichen Einrichtung des Appartements passt. Und auch technisch wurde die Küche mit Markengeräten auf den neuesten Stand gebracht. Neben der Funktionalität spielten für Thijs das Design und die Qualität der Elektroausstattung eine große Rolle. Denn gemäß seiner Überzeugung, möglichst nachhaltig zu leben, sollte auch die Küche möglichst lange halten und gut aussehen.

Beim Kochfeld fiel Thijs Wahl daher fast wie von selbst auf das hochelegante BORA S Pure. Komplett flächenbündig in die Arbeitsplatte integriert, passt es perfekt ins puristische Ambiente der Wohnung, die zwar schmal geschnitten ist und nicht allzu viel Platz für eine große Küche bietet, die Akzentuierung der Küchenfront mit spiegelnden Oberfläche lässt den Raum jedoch größer wirken und verhilft ihm zu einem großzügigeren Erscheinungsbild. Das kleine Raumwunder passt somit perfekt in das stimmige Gesamtkonzept der Küche hinein. Auch, dass die Bedienung auf das Wesentliche reduziert und im Standby-Modus nahezu unsichtbar ist, hat den Liebhaber klarer Linien von Anfang an überzeugt. Die asymmetrische Platzierung der Einstromdüse samt Kochfeldabzugsystem betont nicht nur die Design Raffinesse: vier Kochzonen, nutzen die 60cm Kochfeldtiefe optimal aus und bieten unterschiedlichen Kochsituationen die komplette Bandbreite an Handlungsspielraum. Obwohl bei der Größe gespart wurde, müssen keine Kompromisse bei der Performance gemacht werden. Im kleinen Platzwunder verbaut befindet sich ein superleiser Kochfeldabzug, der Kochdunst und Gerüche effektiv abzieht, sodass sie sich gar nicht erst in der kleinen Wohnung verteilen können. Die geringe Aufbauhöhe des gesamten Abzugssystems lässt zudem im Unterschrank viel Stauraum für Kochutensilien und dank des Abzugs nach unten blieb auch in Kopfhöhe der Platz frei für noch mehr Stauraum in Regalen und Schränken.

Das am meisten genutzte Gerät in Thijs Küche ist der brandneue Dampfbackofen BORA X BO. Kein Wunder, schließlich ist das erklärte Lieblingsessen des Veganers gedämpftes Gemüse und das lässt sich im X BO besonders lecker und einfach zubereiten. Die Entscheidung für das Kombigerät, das Dampfgarer und Backofen miteinander vereint, fällte er ganz bewusst. Denn indem er damit faktisch zwei Geräte in einem hat, spart er Platz. Gleichzeitig aber kann Thijs alle Annehmlichkeiten eines Dampfgarers sowie eines Backofens nutzen und Lebensmittel gesund, aromatisch und schonend zubereiten – auch nur für sich allein. 

Der Dampfbackofen ermöglicht aber nicht nur, stets leckeres und gesundes Essen. Der X BO spart auch Zeit: Da Thijs Wohnung und der Laden nur fünf Minuten Fußweg voneinander entfernt liegen, kann er morgens vor Ladenöffnung sein Mittagessen aus frischen Zutaten vorbereiten und in den Dampfbackofen schieben. Dank der Timer-Funktion kann er dann, wenn er mittags nach Hause kommt, das fertig gegarte Essen aus dem Ofen nehmen und genießen. 

BORA INSIDE

BORA INSIDE