Die Kücheninsel als Star

Die Kücheninsel als Star

Die Reduktion auf das Wesentliche als Grundlage von gutem Design – hier ist sie gelungen. Aus edlen Materialien und individuellen Designlösungen entstand ein durch und durch harmonisches Küchenensemble – mit einer ganz besonderen Insellösung als Star inklusive einem Dreier-Kochfeld mit BORA Classic Kochfeldabzugssystem.

Viel Funktionalität in einer möglichst reduzierten Formensprache – das wünschte sich ein Schweizer Paar für seine neue Küche. Passend zum puristischen Stil sollten die Materialien edel und langlebig sein. „Die Kunden kamen zu uns und wollten für ihre neue größere Küche etwas wirklich Schönes, Exklusives“, fasst Christof Bürgisser die Vorstellungen der beiden zusammen. Der Leiter der Abteilung Innenausbau bei Orea, einem Unternehmen mit Hauptsitz in Zürich, das sich auf das Planen und Erstellen von Luxusküchen und hochwertigen Innenausstattungen in einem einheitlichen Wohnkonzept spezialisiert hat, erarbeitete einen Entwurf, der gut ankam: Die neue Küche erhielt Fronten aus golden schimmerndem Aluminium, ergänzt durch Oberflächen aus edlem Wengeholz und Chromstahl, und eine Kücheninsel mit einer Dreier-Kochfeld-Kombination von BORA. Die Dreier-Kombi besteht aus zwei Flächeninduktions- und einem Wok-Element mit jeweils einem BORA Classic Kochfeldabzug dazwischen.

 

Kochinsel im Mittelpunkt

Die neue Kücheninsel ist unbestritten das Highlight der Küche. Sie entstand, weil sich die Kunden bei der Planung der Küche im Züricher Showroom in ein Ausstellungsstück geradezu schockverliebten: Eine individuell konfigurierbare Kochinsel im Stil einer Werkbank mit BORA Kochfeld und Abzug hatte es ihnen angetan. Bei dem Stück handelte es sich um eine Art Kochtresen, in den sich unterschiedliche Zonen vom Kochfeld bis zur Spüle flexibel anordnen lassen. Die Elemente sitzen dabei in einem Metallrahmen, was dem Design eine schlichte Eleganz verleiht.

Küchendesign: Orea, www.orea-kuechen.ch

BORA Classic, Dreier-Kombination aus zwei Flächeninduktionskochfelder und einem Wok-Kochfeld sowie zwei Kochfeldabzügen

Fotos: André Herger

Die neue Kücheninsel ist unbestritten das Highlight der Küche.

„Das hat den Kunden extrem gut gefallen, war ihnen aber viel zu klein“, erinnert sich der Küchenplaner. Die Lösung: Ein dem Ausstellungsstück ähnlicher Chromstahlrahmen wurde wie eine Einlegearbeit in eine dicke, lang gezogene Platte aus massivem Wengeholz eingelassen, die auf der Kücheninsel thront. Und in der Chromstahlfläche wiederum sitzt wie beim Vorbild ein BORA Kochfeld-System mit zwei Classic Kochfeldabzügen, zwei Flächeninduktionskochfeldern und einem Wok-Kochfeld. Die drei Kochfeld-Elemente hatten sich die Kunden aus einer Vielzahl an verschiedenen Varianten individuell zusammengestellt. Vor allem das Wok-Kochfeld war ihnen wichtig. Dessen konkave Mulde sorgt für eine gleichmäßige Beheizung der Außenwand eines Woks und damit für knackig-knusprige Pfannengerichte. Dank der fugenlosen Glaskeramikoberfläche ist das gesamte Kochfeld zudem besonders leicht zu reinigen. Die perfekte „Werkbank“ für die kochbegeisterten Auftraggeber war gefunden.

In der Chromstahlfläche wiederum sitzt wie beim Vorbild ein BORA Kochfeld-System mit zwei Classic Kochfeldabzügen, zwei Flächeninduktionskochfeldern und einem Wok-Kochfeld.

Für den Küchendesigner war offensichtlich: Zu einem klaren Küchendesign wie dem seinen passt ein hochwertiger funktionaler Kochfeldabzug, wie ihn BORA im Programm hat, perfekt. Eine herkömmliche Dunstabzugshaube hätte das Bild nur gestört und zudem auch seine Planungsfreiheit bei der Platzierung des Kochbereichs eingeschränkt. Weil schon in der Vorbildinsel im Showroom ein Classic Kochfeldabzugssystem von BORA enthalten war, lag es nahe, ein solches auch in der neuen Küche einzubauen. Für den Planungsprofi wäre aber durchaus auch eine andere Variante wie BORA Professional, Pure oder Basic denkbar gewesen, um eine Küche der Extraklasse entstehen zu lassen.

BORA INSIDE

BORA INSIDE