Südafrika: Kulinarik, die verbindet und atemberaubende Natur

Südafrika: Kulinarik, die verbindet und atemberaubende Natur

Südafrika ist einfach magisch. Angefangen bei der unvergleichlichen Natur mit ihrer atemberaubenden Flora und Fauna über das ganz besonders weiche Licht, die ständige Meeresbrise an der Küste, bis hin zu den gastfreundlichen und offenen Menschen. Braai – Kochen, Essen, Trinken, Singen, Tanzen und Lachen – ist Ausdruck dieser Lebenskultur.

Fotocredit:

About Fuel

Braai: Essen und Geselligkeit auf südafrikanisch

Wie in so vielen Ländern spiegelt auch in Südafrika das Essen und die Kulinarik das Land und die Menschen perfekt wider. Es gibt eine Fülle an ausgezeichneten und hochqualitativen Produkten aus allen erdenklichen Bereichen. Frisches und intensives Obst und Gemüse, großartigen Fisch und Meeresfrüchte, Fleisch von Tieren, die das ganze Jahr draußen auf riesigen Weiden leben und fressen, was sie sich selbst aussuchen, bis hin zu einer Fülle an unglaublichem Wildfleisch.

Alle diese Produkte und Zutaten können Teil des Südafrikaners liebster Beschäftigung sein: Braai ist das besondere Wort, was gemeinsames Kochen, Essen, Trinken, Singen, Tanzen und Lachen beschreibt. Braai, was aus dem Afrikaans mit braten übersetzt werden kann, ist die afrikanische Version von dem, was bei uns als Grillen bezeichnet wird. Ein Braai ist aber viel mehr als nur grillen, es ist eine Art Lebensgefühl, ein Event, das Zusammenkommen, der Austausch und das gemeinsame Genießen. Nicht ohne Grund gibt es im ganzen Land unzählige öffentliche Braai Plätze. Klassischerweise wird bei einem Braai ein Feuer gemacht und mit der daraus entstandenen frischen und glühenden Kohle das Grillgut gegart. Eine in Südafrika ganz besonders beliebte Braai Spezialität ist die Boerewors, was mit Bauernwurst übersetzt werden kann. Die zu einer Schnecke aufgerollte Wurst, die meist aus Rind und oder Wildfleisch sowie einer ganz besonderen Gewürzmischung aus Koriandersamen, Nelke, Muskatnuss, Salz und Pfeffer hergestellt wird, schmeckt irgendwie vertraut und hat doch ihren ganz eigenen unverkennbaren Geschmack, der untrennbar mit Südafrika verbunden ist. Geschmackserfahrungen wie diese, im Zusammenspiel mit den Bildern und Erlebnissen, die man damit verbindet, machen das Reisen in fremde Länder und Regionen zu unvergesslichen Momenten. Weitere Braaispezialitäten, die gern gesehener Gast auf dem Grill sind, sind Springbock, Kudu und Straußenfleisch. In Küstennähe finden selbstverständlich auch Fisch und Meeresfrüchte ihren Weg auf den Rost. Es werden aber auch Gemüse und mit Käse und Tomaten gefüllte Sandwiches über den heißen Kohlen zubereitet. Beliebte Beilagen sind Süßkartoffel, Kürbis und Pap, ein Brei aus Maismehl, Salz und Wasser und natürlich viele unterschiedliche scharfe Chutneys und Soßen für extra Aroma und Schärfe. Ein Braai ist das perfekte Sinnbild für die gastfreundliche und herzliche Art der Südafrikaner. Gemeinsames Essen und Trinken bieten eine so wunderbare Grundlage für eine gute gemeinsame Zeit.

Südafrika: abwechslungsreich und doch so einzigartig

Wenn man sich an das südafrikanische Klima, die zum Glück nur sehr geringe Zeitverschiebung, den Linksverkehr und die Geschwindigkeit, mit der das Leben hier stattfindet, gewöhnt hat, gibt es unendlich viel zu entdecken und zu erleben. Die Garden Route zum Beispiel, welche sich an der Küste entlang von Kapstadt bis nach Port Elisabeth im Osten schlängelt, bietet auf vergleichsweise kurzer Strecke eine Vielzahl an Attraktionen und Landschaften zum Schwärmen. Steilküsten, Berglandschaften, weite, weiße Sandstrände, grüne und fast tropische Waldabschnitte, trockene Halbwüsten und all das direkt hintereinander. Auf der gesamten Strecke gibt es die unterschiedlichsten Tiere und Pflanzen in Hülle und Fülle zu beobachten. Die landschaftlichen und klimatischen Verhältnisse laden je nach Abschnitt zum Wandern, Schwimmen, Surfen, Klettern, Gleitschirm fliegen, Sonnenbaden, Mountainbiken und vielem mehr ein. Neben der atemberaubenden Garden Route gibt es natürlich noch viel, viel mehr, zu erkunden und zu bestaunen. Das ganze Land ist eine Ansammlung wunderschöner Naturattraktionen, die nur darauf warten, erkundet zu werden. Berge, Flüsse, Wasserfälle, Wüsten, Steppen, Strände und davon reichlich. Das Schwierigste an all den schönen Orten ist, sich zu entscheiden, was man als Nächstes entdecken möchte. 

Die “Regenbogennation”

Südafrika ist kulturell sehr divers und die Heimat vieler Ethnien, die leider nicht immer ganz ohne Konflikte nebeneinander leben. Auch der große Unterschied von Reichtum und Armut führt immer wieder zu Spannungen und ist einer der wirklich wenigen Dinge, die dem wundervollen Land nicht so gut zu Gesichte stehen. Neben all den Unterschieden und Differenzen ist das gemeinsame Essen, der Austausch und die Begegnung, zum Beispiel bei einem Braai, eine von vielen Brücken, die geschlagen werden und die unterschiedlichsten Menschen an einen Tisch zusammenbringen.