Menü
Produkte Erleben
KÜCHENTRAUM IM MEKKA DER MODERNE

KÜCHENTRAUM IM MEKKA DER MODERNE

MACHEN: WOHN- UND KÜCHENDESIGN IM SINNE DER BAUHAUS-LEGENDEN IN EINEM AUFWENDIG RESTAURIERTEN STADTHAUS IN BRÜNN

Wer Brünn besucht, begibt sich auf eine Reise zu den Wurzeln der Moderne. Zahlreiche architektonische Meisterwerke aus den letzten 100 Jahren zieren das Stadtbild. So hat sich Brno, wie die zweitgrößte Stadt Tschechiens in der Landessprache heißt, zum Mekka für Architekturinteressierte entwickelt. Das bekannteste Bauwerk der Stadt ist die 1930 fertiggestellte Villa Tugendhat des bedeutenden Bauhaus-Architekten Ludwig Mies van der Rohe. In der Nähe der berühmten Privatvilla, heute ein Museum, liegt diese Wohnung in einem repräsentativen Neorenaissance-Haus, das – wie vor wenigen Jahren die Tugendhat-Villa – vor Kurzem aufwendig restauriert wurde. 

Ganz im Sinne der in Brünn allgegenwärtigen Architektur der Moderne haben die Innenarchitekten das Wohnambiente funktional und klar gestaltet mit einer weißen Küche in schlankem Design und einem BORA Professional 2.0 System aus Kochfeldern mit Dunstabzug. Hätte es zu Zeiten Mies van der Rohes BORA schon gegeben, er hätte es vermutlich in seine Entwürfe eingebaut. Denn funktional in der Anwendung und mit einer minimalistischen Optik entspricht ein BORA Kochfeld mit Abzug voll und ganz seiner viel zitierten Formel für gute Architektur „Weniger ist mehr“. Klara Nováková vom Büro Le Bon, das das Interieurdesign der Wohnung in dem restaurierten Stadthaus übernommen hat, ist sich sicher: „BORA Professional 2.0 kann auch die anspruchsvollsten Anwender zufrieden stellen.“ Für die Le Bon-Küchen kommt das System daher sehr häufig zum Einsatz. 
Das liegt zum einen an der großen planerischen Freiheit, die BORA bietet. Der Dunstabzug nach unten fügt sich überall nahtlos ein, ohne das Auge zu stören. Gerade für moderne, offene Wohnlandschaften, wie sie hier umgesetzt wurden, ist das ein immenser Vorteil. Die Einrichter von Le Bon hatten so freie Wahl bei der Platzierung des Kochbereichs. Sie entschieden sich für eine längliche Kochinsel mitten im Raum. So hat der Koch die gesamte Umgebung im Blick und kann sich beim Zubereiten des Essens sogar mit den Gästen am Esstisch oder auf dem Sofa im Wohnareal unterhalten, weil der Dunstabzug nach unten sehr leise arbeitet. 

Kontrastreich setzt sich die Inneneinrichtung vom historisierenden Architekturstil des Wohnblocks, der vom Brünner Architekten F. A. Dvořák 1885 bis 1888 erbaut wurde, ab. Die Renovierung übernahm das Architekturbüro Arch77, das sich auf die sensible Rekonstruktion von Denkmälern und Sakralbauten spezialisiert hat. Ziel der Sanierung des Dvořák-Wohnblocks war es, den einzigartigen historischen Wert des Gebäudes zu erhalten und es gleichzeitig an die aktuellen Wohnstandards anzupassen. Ein Grund, warum der Bauherr alle 17 zu verkaufenden Eigentumswohnungen inklusive einer hochwertigen Ausstattung wie massiven Eichenböden und gehärteten Natursteinböden erstellte. 

So zieht sich der gewünschte Dialog der Epochen als planerisches Element durch sämtliche Wohneinheiten, insbesondere auch durch diese. Augenfällig verbreiten Fenster und Innentüren im renovierten Neorenaissance-Stil in Kombination mit dem traditionellen Parkettboden eine wie aus der Zeit gefallene Atmosphäre, die vor allem von der puristischen, ganz in Weiß gehaltenen Küche mit einer dezenten Arbeitsplatte aus Spezialglas und dem BORA Kochfeldabzugssystem ins Hier und Jetzt zurückgeholt wird.

Architekturbüro: Arch77, www.arch77.cz

Innenarchitekturbüro: LeBon Design, www.lebon.cz

BORA Professional 2.0, Flächeninduktions-Kochfeld, Kochfeldabzug, Tepan-Edelstahlgrill

Fotos: Le Bon

BORA INSIDE

Ähnliche Inhalte

Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

BORA INSIDE

Popup Picture
Überzeugen Sie sich vor Ort
Handelspartner finden

Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen

Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit.