Menü
Produkte Erleben
BÜHNE FREI FÜRS KÜCHENSOLO

BÜHNE FREI FÜRS KÜCHENSOLO

ALLES IN EINEM: DESIGNERIN BARBARA GOLLACKNER HAT EIN SOLITÄRMÖBEL ENTWORFEN, DAS SÄMTLICHE FUNKTIONEN EINER KÜCHE IN SICH VEREINT – INKLUSIVE EINES BORA Basic KOCHFELDABZUGSYSTEMS.

Ein Fetisch ist im ursprünglichen Sinne ein Gegenstand, dem ein religiöser Zauber innewohnt. Weil auch dem Design des Küchenmöbels „Fetisch“ auf den ersten Blick etwas Magisches anhaftet, macht es seinem Namen alle Ehre. Der wie ein schwarzer Monolith frei im Raum stehende Küchenblock verbindet zahlreiche Gegensätze in sich: Er zeigt sich stabil und zart zugleich, kantig und geschwungen, wirkt kompakt und bietet dennoch alles, was man zum Kochen braucht. Mit „Fetisch“ ist der Designerin Barbara Gollackner ein außergewöhnliches Stück moderner Küchenarchitektur gelungen.

„Fetisch“ ist ein geschwisterliches Gemeinschaftsprojekt: Den Entwurf der Salzburgerin hat ihr Bruder und Tischler Paul Gollackner im eigenen Betrieb realisiert. Die Macher erklären das Konzept hinter dem skulpturalen Möbel folgendermaßen: „Es ist gemacht für Menschen, die Leidenschaften für Kochen, Design und Handwerk hegen und offen für neue Wohnkonzepte sind – kurz: die keine Scheu haben, die Küche ins Zentrum des Wohnraumes zu bringen und auch zu zeigen, was sie haben.“ Während Spüle, Backofen, ein kleiner Kühlschrank und sogar Stauraum für Besteck, Geschirr und Kochutensilien im Basiskörper aus geräucherter Eiche untergebracht sind, sitzt das Kochfeld in einer filigran auskragenden Corian-Arbeitsplatte. 

Dass es sich dabei um ein BORA Kochfeld mit Dunstabzug nach unten handelt, ist fast schon logisch, wenn man sich den Designgedanken, der hinter dem Entwurf des Küchenblocks steht, vor Augen hält. Barbara Gollackner: „Wir wollten es auf alle Fälle monolithisch und skulptural geraten lassen.“ Das minimalistische und kompakte Design von BORA Basic nimmt sich zurück und fügt sich so nahtlos in die Arbeitsfläche ein. Durch den integrierten Dunstabzug wird das Designerstück funktional. Der BORA Kochfeldabzug zieht den Koch- und Bratendunst direkt dort, wo er entsteht, nach unten ab. Ohne ihn müsste man eine Dunstabzugshaube montieren, die unweigerlich das Bild stören würde. Oder einfach nicht kochen. Wenn man so will, wird das Solitärmöbel somit erst durch den Kochfeldabzug zur echten Küche. 

„Fetisch“ – das ist visionäre Küchenarchitektur, die bereits bei den ICONIC AWARDS Innovative Architecture 2019 überzeugen konnte und als eines der innovativsten Produkte in dem international angesehenen Design- und Architekturwettbewerb ausgezeichnet wurde.

Design: Studio Barbara Gollackner, www.barbaragollackner.at

Hersteller: Tischlerei Gollackner, www.tischlerei-gollackner.at

BORA Basic, Flächeninduktions-Kochfeld, Kochfeldabzug-Umluft

Fotos: Kathrin Gollackner, www.kathringollackner.at

BORA INSIDE

BORA INSIDE

Popup Picture
Überzeugen Sie sich vor Ort
Handelspartner finden

Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen

Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit.