Gebratener Kräuterseitling mit Miso-Marinade und Kale Slaw im Gurkenring

Gebratener Kräuterseitling mit Miso-Marinade und Kale Slaw im Gurkenring

Zubereitung

Den Grünkohl vom Strunk befreien und in sehr feine Streifen schneiden. Das Fruchtfleisch aus der Avocado lösen und mit einer Gabel zerdrücken. Den Knoblauch pressen oder fein reiben. Nun die Grünkohlstreifen, Avocadomus, Knoblauch und Balsamico in eine Schüssel geben, gut verkneten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Gurken waschen, längs vierteln und mit einem Löffel entkernen. Von der entkernten Gurke mit einem Sparschäler möglichst breite Streifen abziehen. Die Kräuterseitlinge halbieren und kreuzweise in einem Abstand von 1 cm einritzen. In einer beschichteten Pfanne die Pilze mit dem Olivenöl von beiden Seiten kurz scharf anbraten, dann die Hitze reduzieren und mit Deckel nochmal 3 Minuten garen lassen. Für die Marinade Shiro Miso, Zitronensaft, Tamari Sojasauce und Ahornsirup glattrühren und die Pilze damit ablöschen. Die Pfanne sofort von der Hitze nehmen, Pilze in der Marinade schwenken, dann aus der Pfanne nehmen. Zum Anrichten je Portion einen EL Hummus mit der Löffelrückseite über den Teller streichen. Einen Dessert- bzw. Speisering innen mit Öl benetzen, mittig auf den Hummusstreifen setzen. Den Ring innen mit den Gurkenstreifen auskleiden und dem Grünkohlsalat füllen. Den Ring entfernen, die gebratenen Kräuterseitlinge aufsetzen und mit gerösteten Haselnüssen toppen. 

Für 4 Personen

  • 200 g Grünkohl oder Spinat
  • 1 Avocado
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 EL Balsamico bianco
  • Natur- oder Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Gurken
  • 8 große Kräuterseitlinge
  • 4 EL Olivenöl
  • 4 EL Shiro Miso
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Tamari Sojasauce
  • 1 TL Ahorn- oder Dattelsirup

Außerdem

  • 4 EL Hummus
  • geröstete Haselnüsse

Einkaufsliste senden