Menü

Produkte

BORA erleben

Unternehmen

Service

Katalog bestellen

Ihre Daten

Bestellen Sie jetzt kostenfrei das exklusive BORA Magazin mit Informationen rund um unsere Küchensysteme und spannende Geschichten aus der BORA Welt.
Bitte beachten Sie: Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
BORA erleben

BORA erleben

Produkte

Produkte

Finale Deutscher Meister der Hobbyköche 2017

Finale Deutscher Meister der Hobbyköche 2017

Die 3 Finalisten kochen in luftiger Höhe um den Sieg

Klar, gut kochen können viele. Aber wir suchten den Besten! Die Anforderung: als Hobbykoch unter Zeitdruck zu Höchstform auflaufen, nicht nur heiße Luft am Herd produzieren. Neben fachlichem Wissen und Können waren innovative Kreativität und Sportsgeist bei den drei Finalisten Michael Reich, Eva Wagner und Sven Scherzinger gefragt, die am Samstag, den 19. August im BORA Cooking Truck hoch über Hamburg um den ersten Platz kochten.

Nach einem Finale mit Höchstspannung konnte der Sieger, Michael Reich aus München, sein Glück kaum fassen: Im BORA Cooking Truck verkündete die Jury die Entscheidung und bei der überschwänglichen Freude des „Deutschen Meister der Hobbyköche 2017“ wurde selbst die grandiose Aussicht auf die Hamburger Kulisse zur Nebensache.

Es galt ein Drei-Gänge-Menü für vier Personen zu zaubern. Doch „Deutscher Meister der Hobbyköche“ konnte nur werden, wer sich der diesjährigen Herausforderung stellte. Und diese lautete: 10 | 10!Nach 10 Minuten Vorbereiten und 10 Minuten Zubereiten – also nach insgesamt nur 20 Minuten – musste jeder Gang angerichtet auf dem Teller liegen. Induktion, Wok und Grill konnten genutzt werden. Backofen und Dampfgarer waren ausgeschlossen.

Die Jury - Johann Lafer, BORA Chef Willi Bruckbauer und BEEF! Chefredakteur Jan Spielhagen - musste mit einem schnellen, raffinierten und natürlich köstlichen Menü überzeugt werden. Bewerbungen mit selbst kreierten Rezepten samt Fotos wurden bis zum 30. Juni 2017 eingereicht. Unter allen Bewerbungen wählte die Jury die drei Besten aus. Die drei Finalisten kochten beim großen Finale in Hamburg ihr „10 I 10“ Menü live vor der anspruchsvollen Jury – und im BORA Cooking Truck schwebend in 30 Meter über der Hansestadt Hamburg.

Das Finale 2017:

Food and Fun
Zitternde Hände, gespannte Gesichter. Konzentrierte Jury und unglaubliche Panoramen: Elbphilharmonie und Speicherstadt mit Sonne, Schauer und Regenbogen. Die Mischung machte das Finale am Samstag, den 19. August zu einem unvergesslichen Kaleidoskop für Jury und Finalisten.

Kulinarik und Kulisse

Den ganzen Tag über wurde geputzt, geschnitten, gebraten und serviert. Jan Spielhagen, Willi Bruckbauer und Johann Lafer besetzten für Vor-, Haupt- und Nachspeise immer wieder die Jurybank und notierten nach der Verkostung mit Sachverstand und kulinarischer Kompetenz penibel ihre Bewertungen.Kochen auf höchstem NiveauNach einer Probefahrt werkelten die drei Finalisten konzentriert in 30 Meter Höhe. Keiner von ihnen ließ sich dabei vom Ausblick oder den leichten Bewegungen des schwebenden Kubus irritieren. Die Ergebnisse ließen sich sehen!

Der strahlende Gewinner
Michael Reich nahm die Urkunde für den ersten Platz mit riesiger Freude entgegen! Alle Teilnehmer feierten bis weit nach Sonnenuntergang den Ausklang des Tages und zückten zwischen den einzelnen Gängen immer wieder die Handys, um die stets wechselnden Perspektiven der neuen Elbphilharmonie mit Fotos festzuhalten.

Das Gewinnerrezept veröffentlichen wir am Sonntag, 27.08.17 hier auf myBORA. Die Menüs von Sven Scherzinger, dem Drittplatzierten und Eva Wagners Vize-Menü gibt es schon am Mittwoch bzw. am Freitag unter Rezepte "10I10 Edition Deutscher Meister der Hobbyköche 2017"

Infos

Datum: 19.08.2017

Veranstaltungsort: Hamburg

Teilnehmer: Die drei Finalisten, Jury

Ähnliche Inhalte

Mehr Anzeigen
Weniger Anzeigen

Popup Picture
Überzeugen Sie sich vor Ort
Händler finden

Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen

Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit.