LEBENDIGE ELEGANZ: EINE KÜCHE WIE EIN BAUM

LEBENDIGE ELEGANZ: EINE KÜCHE WIE EIN BAUM

NATUR PUR UND GANZ VIEL DESIGN – SO KÖNNTE DAS MOTTO DES KÜCHENBAUERS HANS OOSTEROM LAUTEN. FÜR EINEN KUNDEN ENTWARF ER EINE GANZ BESONDERE KÜCHE MIT ECHTHOLZ ALS WIEDERKEHRENDEM ELEMENT UND BORA Classic 2.0.

Die Zeiten, in denen eine Holzküche gleichzusetzen war mit einer Landhausküche, sind längst vorbei. Bester Beweis: Diese individuell geplante Designküche mit Eichenholzfronten, Natursteinarbeitsplatte, klaren Linien und einer hochwertigen Ausstattung, die der Küchenplaner Hans Oosterom für ein privates Wohnhaus im niederländischen Laren entwarf. „Der Kunde wünschte sich eine maßgeschneiderte Wohnküche mit Naturholz als rotem Faden und einer robusten Optik“, erzählt der Inhaber von Oosterom Keukens. Die Küche sollte viel Stauraum bieten und mit einer großen Kücheninsel den Mittelpunkt eines loftartigen Raums bilden.

Wie bei all seinen Küchenplanungen legte Hans Oosterom mit seinem Team großen Wert auf ein klares Design gepaart mit Funktionalität. „Die Küche muss einfach und logisch aufgebaut sein“, erläutert der erfahrene Möbelbauer. „Schubladen für Kochgeschirr müssen zum Beispiel an der richtigen Stelle sitzen, damit man sie beim Kochen hinter dem Kochfeld stehend gut erreichen kann. Und natürlich passen wir die Höhe der Arbeitsflächen ergonomisch an die Körpergröße der Bewohner an.“ 

Dieselben hohen Ansprüche in Sachen Design und Funktionalität stellen die Küchenhersteller auch an die Geräte, die sie in ihren Küchen installieren. Im Fall des passenden Kochfeldabzugs war deshalb BORA für ihn die „einzig richtige Wahl“. Argument 1: Mit dem BORA Kochfeldabzug, der den Koch- und Bratendunst direkt beim Kochgeschehen nach unten abzieht, bleibt der freie Blick auf die außergewöhnliche Sichtbalkendecke über der Kücheninsel erhalten. Argument 2: Das minimalistische BORA Design passt perfekt ins Gesamtbild der offenen Wohnküche und fügt sich elegant in die dunkle Arbeitsplatte aus Naturstein ein. Argument 3: Mit der Kombination aus zwei Induktionskochfeldern, auf denen vier bis zu 24 cm große Töpfe gleichzeitig Platz haben, einem Wok-Kochfeld und zwei Dunstabzügen mit starker Saugkraft hat BORA auch beim Kochkomfort die Nase vorn. Letzteres war im Übrigen auch ausschlaggebend dafür, dass sich der Auftraggeber für BORA Classic 2.0 entschied. Im Showroom von Hans Oosterom in Roosendaal hatte er die Gelegenheit, BORA Kochfeldsysteme auszuprobieren und sich mit eigenen Augen von deren Leistungsfähigkeit und Qualität zu überzeugen. Dank der großen Kochfläche mit drei Kochfeldern hat der Kunde in seiner neuen Küche nun viel Platz für die Zubereitung kulinarischer Köstlichkeiten. Eine echte Wohlfühlküche, die Hans Oosterom da für ihn geschaffen hat.

Küchenplaner: Oosterom Keukens, www.oosterom.nl

BORA System: BORA Classic 2.0, Induktionskochfelder und Induktions-Wok mit zwei Kochfeldabzügen

Fotos: Oosterom Keukens

BORA INSIDE

BORA INSIDE