Gegrillte Lachsforelle mit Quinoa, gebratenen Radieschen und Wildkräutern

Gegrillte Lachsforelle mit Quinoa, gebratenen Radieschen und Wildkräutern

Zubereitung

Quinoa mit kaltem Wasser waschen und weichkochen. Zucchiniwürfel in Olivenöl braten, Tomaten und Quinoa dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken. Frischkäse dazugeben und abkühlen lassen. Lachsforellenfilets von der Seite einschneiden, mit Quinoamasse füllen und am Tepan braten. Geputzte und gewaschene Radieschen in Spalten schneiden und in Nussöl anbraten. Wildkräutersalat waschen und mit Limettensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen. Fisch auf gebratenen Radieschen und mariniertem Salat anrichten.

_K_10_10_fire___water_Gegrillte_Lachsforelle_Zutatenbild_Druck.jpg
_K_10_10_fire___water_Gegrillte_Lachsforelle_1_Druck.jpg
_K_10_10_fire___water_Gegrillte_Lachsforelle_2_Druck.jpg
  • 1
  • 2
  • 3
  • 8 EL weißen Quinoa
  • 1 Zucchini, in Würfel geschnitten
  • Olivenöl
  • 2 EL Tomatenwürfel
  • Natursalz, weißer Pfeffer
  • 2 Limetten, ausgepresst
  • 2 EL Schaffrischkäse
  • 4 Lachsforellenfilets, entgrätet
  • 12 Radieschen
  • 2 EL Nussöl
  • 200 g Wildkräutersalat

Einkaufsliste senden