Aktuelles

Höchste Auszeichnung für das neue BORA Professional: Red Dot Award: Best of the Best 2017

Bereits 2012 hat die Experten-Jury von Red Dot unseren BORA Professional bei der Ermittlung der besten Produkte berücksichtigt. In diesem Jahr darf sich unsere Revolution 2.0, die Weiterentwicklung von BORA Professional, über den Red Dot: Best of the Best freuen. Dieser Award wird für wegweisende Gestaltung vergeben und ist die höchste Auszeichnung im Red Dot Award: Product Design. Nur die besten Produkte einer Kategorie erhalten diesen Preis.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass wir mit dem neuen BORA Professional sofort in die erste Liga der Design-Auszeichnungen aufgenommen wurden. Ein weiteres Mal mit diesem Preis geehrt zu werden, spricht für die kontinuierliche Innovationskraft, mit der wir täglich arbeiten“, so BORA Gründer Willi Bruckbauer.

Der Küchenrevolutionär - ein Portrait von Willi Bruckbauer für "BAUEN & WOHNEN"

Unser Gründer und Geschäftsführer, Willi Bruckbauer, durfte erneut vor die Kamera. Im Rahmen der Sendung BAUEN & WOHNEN von Regio TV Bodensee entstand ein Portrait unseres "Küchen-Revolutionärs".

Das Portrait finden Sie hier

BORA im Bayerischen Rundfunk

Das TV-Kulturmagazin Capriccio hat in seiner aktuellen Ausgabe den Stellenwert von Küchen im modernen Zeitalter behandelt. Unter der Headline "die Küche als Altar" wurden Esskultur, Kochkultur und Architektur besprochen. Wichtige Protagonisten dabei sind unsere Kochfeldabzüge, mit denen wir die Architektur und den Lebensraum Küche revolutionieren. Unser CEO, Willi Bruckbauer, der vom BR als "Leonardo der Lüftungstechnik" bezeichnet wird, spricht über sein Verständnis zu Küchen. "Küchen sind das neue Statussymbol und der Mittelpunkt von Haus oder Wohnung."

Den ganzen Bericht können Sie unter folgendem Link einsehen:

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/capriccio/kueche-statussymbol-100.html 

 

BORA – hansgrohe: Startschuss für die erste World Tour Saison beim Trainingscamp in Gandia.

Mit dem ersten Trainingscamp in Gandia/Spanien startet das Team BORA – hansgrohe in die UCI World Tour 2017. Bei dieser Gelegenheit wurden der schlagkräftige Kader um UCI Doppel-Weltmeister Peter Sagan sowie das neue Outfit präsentiert.

Der Schritt in die World Tour bringt nicht nur sportlich viele Veränderungen mit sich. In der Organisation wird Team Manager Ralph Denk 2017 rund 75 Mitarbeiter beschäftigen, fast doppelt so viele wie 2016. Das ermöglicht unter anderem eine zentrale Steuerung des Trainings aller Fahrer. Der Claim „ride.natural“ bleibt dabei unverändert und steht weiterhin für eine gesunde Ernährung und Lebensweise, respektvolles Verhalten und Fairness.

„Das Team um Peter Sagan stellt die perfekten Botschafter, um die Revolution in der Küche auch auf die Straße zu bringen. Wir freuen uns sehr auf die neue Saison und sind sehr gespannt. Seit nunmehr fünf Jahren sind wir Sponsor im Radsport und seit zwei Jahren Hauptsponsor. Jetzt werden wir das Team in die World Tour begleiten und bei den wichtigsten Rennen rund um den Globus dabei sein. Darauf sind wir sehr stolz. Unser Engagement macht sich auch eindeutig bezahlt, in radsportaffinen Märkten ist unser Wachstum um 30% höher als in anderen Kernmärkten.“ – Willi Bruckbauer, BORA-Gründer und Geschäftsführer.

Archiproducts Design Award für BORA Basic

Wir freuen uns sehr, dass der BORA Basic mit Flächeninduktion in der Kategorie Best of Tech auf ganzer Linie überzeugen konnte. Im Jahr 2016 hat Archiproducts zum ersten Mal einen internationalen Design-Wettbewerb ausgelobt. Die weltgrößte Plattform für Architektur und Design sucht laufend die innovativsten Marken und Produkte. Somit liefert man den 1,5 Millionen registrierten Nutzern und jährlich mehr als 28 Millionen Besuchern eine Fülle an Inspiration. Mit dem Design Award feiert Archiproducts die besten Designs in verschiedenen Kategorien.

German Brand Award 2016 für BORA!

Die Marke BORA wurde am 16.06.2016 vom Rat für Formgebung mit dem German Brand Award für seine erfolgreiche Markenführung ausgezeichnet.

In den Augen der Jury zeichnet sich die Marke BORA als Gewinner in der Kategorie Küchen durch die starke Vision „Das Ende der Dunstabzugshaube“ und die damit einhergehende Revolution im Lebensraum Küche aus. Das Unternehmen bietet seinen Kunden außergewöhnliche und emotionale Markenerlebnisse, die einzigartig sind in der Branche. Die Vision, die Werte und die gemeinsame Mission werden auf verständliche und überzeugende Weise transportiert, die Kunden, Partner und Mitarbeiter zu begeisterten Markenbotschaftern macht.

Ziel des Wettbewerbs war es, Marken und deren Macher zu entdecken, präsentieren und prämieren. Geehrt werden innovative Marken mit konsequenter und nachhaltiger Markenführung – Unternehmen, die in der Welt der Marken wegweisend sind.

Messen & Termine

Das war die Living Kitchen 2017 in Köln

 

weitere Termine

16.09. – 21.09.17 area30, Löhne (DE)

16.01. - 20.01.18, Swissbau, Basel (CH)

17.04. - 22.04.18, EuroCucina, Mailand (IT)


Gründer

Vom Schreinermeister zum Küchen-Revolutionär

Willi Bruckbauer ist das Herz von BORA, Visonär, kreativer Kopf und treibende Kraft hinter den bahnbrechenden Kochfeldabzugssystemen. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Küchenbranche weiß der gelernte Schreinermeister, worauf es bei der modernen Küche ankommt: einen Lebensraum zu schaffen, der den Bedürfnissen der Menschen entgegenkommt. Dunstabzugshauben gehören nicht dazu: Sie sind laut, wenig effektiv und störend im Blickfeld. Zudem limitieren sie Gestaltungsmöglichkeiten bei der Küchenplanung. Willi Bruckbauer’s Vision war die Erschaffung eines effektiven Dunstabzugssystems, das gleichermaßen höchsten Ansprüchen an Technik und Ästhetik gerecht wird. Durch stetes Tüfteln und Entdecken wurde ein innovatives System geschaffen, das den Kochdunst effektiver abzieht als es bisher möglich war. Lohn der Arbeit: namhafte Preise und Auszeichnungen wie der „Deutsche Gründerpreis“, „365 Orte im Land der Ideen“, „red dot product design award 2012“, „Plus X Award Produkt des Jahres 2013“. 

Geschichte

Was bisher geschah

BORA ist ein junges Unternehmen, das bereits nach kurzer Zeit Geschichte schreibt. Die rasante Entwicklung beginnt, nachdem Willi Bruckbauer im Jahr 2006 mit BORA Professional sein erstes eigenes Kochfeldabzugssystem entwickelt und es patentieren lässt. Im Jahr darauf gründet er die BORA Lüftungstechnik GmbH mit einem Mitarbeiter.

2008 wird nicht nur der BORA Professional Kochfeldabzug im Markt eingeführt, sondern auch das BORA Professional Gaskochfeld und ein Tepan-Edelstahlgrill. Gleichzeitig startet die Entwicklung der Induktions- und Cerankochfelder. Mit mittlerweile zwei Mitarbeitern beginnen auch die Exportaktivitäten nach Benelux, Österreich und Südtirol.

2009 erhält das Unternehmen seine erste Auszeichnung mit dem Preis „365 Orte im Land der Ideen“. Die Schweiz rückt in den Fokus und der dortige Markt wird erstmals bearbeitet. Das BORA Team wächst auf drei Mitarbeiter, die sich jetzt auch um die Planungsunterstützung bei den Handelspartnern kümmern.

2010 ist das Jahr des Umbruchs – und einer weiteren Auszeichnung. Mit sechs Mitarbeitern zieht das Unternehmen in neue Büroräume, BORA Classic wird eingeführt und die BORA Lüftungstechnik GmbH wird mit dem Deutschen Gründerpreis ausgezeichnet.

Im darauf folgenden Jahr expandiert BORA dynamisch weiter: 15 feste Mitarbeiter sorgen für eine ständige Erweiterung des Produktportfolios.

Als das internationale Jahr in der Entwicklung könnte man 2012 bezeichnen. Exportaktivitäten werden verstärkt, was zur Gründung von Ländergesellschaften in Österreich und in Australien führt. Folgerichtig präsentiert sich BORA erstmals auch einem internationalen Publikum bei der renommierten Messe Eurocucina in Mailand. BORA Classic wird mit dem red dot product design award ausgezeichnet, das Produktportfolio wird ständig erweitert und 27 Mitarbeiter haben alle Hände voll zu tun, um die ständig steigende Nachfrage nach den innovativen BORA Kochfeldabzügen zu bedienen.

Auch im sechsten Jahr der Unternehmensgeschichte geht es im hohen Tempo weiter: das All-in-one System BORA Basic wird auf dem Markt eingeführt und bekommt aus dem Stand die Auszeichnung des Plus X Award als Produkt des Jahres 2013. Wie jedes Jahr wird das Produktportfolio erweitert – genauso wie die Mitarbeiterschaft, die mittlerweile auf 47 angewachsen ist. Soviel Wachstum fordert auch räumliche Veränderung: BORA zieht um in die eigenen Räumlichkeiten, ins neue Headquarter am Fuße der bayerischen Alpen und eröffnet ein eigenes Trainingszentrum für Handelspartner und Monteure.

Aktuell setzt sich die internationale Expansion von BORA weiterhin positiv fort. Neben 29 Ländern in Europa exportiert BORA bereits seit 2012 nach Australien und Neuseeland. So wurde in Sydney 2014 der erste eigene BORA Showroom eröffnet. Weitere Zielmärkte, die BORA derzeit erschließt, sind der mittlere Osten und Südafrika. Somit treiben wir in 34 Ländern mit BORA Professional, Classic und Basic das Ende der Dunstabzugshaube voran.

Bereits seit 2012 unterstützte BORA das Profi-Radsportteam Netapp-Endura als Trikotsponsor. Seit 1. Januar 2015 ist das Unternehmen Hauptsponsor der Mannschaft, die unter dem Namen BORA – ARGON 18 bei den wichtigsten Rennen wie der Tour de France, den europäischen Klassikern – den so genannten 5 Monumenten - und vielen weiteren radsportlichen Highlights rund um den Globus am Start ist. Für das Jahr 2017 sind alle Weichen für den endgültigen Aufstieg in die Championsleague des Radsports gestellt. Zusammen mit dem neuen Co-Sponsor Hansgrohe, wird alles daran gesetzt, mit dem BORA – hansgrohe Team die WorldTour zu bestreiten. So wird die Export-Offensive von BORA gezielt unterstützt und die weltweite Bekanntheit der Marke gefördert.

Einige Räder mehr sorgen ebenfalls für Aufsehen und Publicity rund um BORA: der BORA Cooking Truck nimmt auf 16 Rädern Fahrt auf. Das vielseitig einsetzbare Fahrzeug ist mit einem Aufsehen erregenden Glaskubus unterwegs - voll ausgestattet mit allen drei BORA Produktlinien. Er unterstützt das Radsportteam vor Ort mit gesunden Speisen, dient Handelspartnern für Kundenevents und wird als Seminarfahrzeug genutzt. Mit BORA in the air geht das Unternehmen wortwörtlich in die Luft. Dabei wird die gläserne Kubus-Küche mittels Krantechnik in eine Höhe von 30 Metern gezogen. Das macht die Kochvorführungen noch beeindruckender – und durch das emotionale Erlebnis besonders nachhaltig.

Hoch hinaus geht es seit Ende 2015 auch für einen Teil der 120 Mitarbeiter von BORA. Aufgrund des gesunden Wachstums wurden im markanten Hochhaus in Raubling im 7. und 8. Obergeschoss neue Büroräumlichkeiten mit Weitblick geschaffen. Damit sollen auch die bis Ende des Jahres geplanten 125 Mitarbeiter genügend Raum für ein effektives Schaffen haben.

Im Jahr 2016 durfte sich BORA bereits über namhafte Auszeichnungen freuen. Sowohl der ICONIC Award, der German Design Award als auch der German Brand Award bestätigen den Erfolg von Produkt und Unternehmen.

Fortsetzung folgt. 

Vision

Das Ende der Dunstabzugshaube...

...ist der Beginn von mehr Freiheit, Schönheit,
Funktionalität und Effizienz ohne Wenn und Aber.

Das ist die Vision von BORA.

Verantwortung

Im Einklang mit der Umwelt

Wir sehen uns in der Verantwortung für unsere Kunden, unsere Mitarbeiter und unsere Umwelt. Dabei haben wir einen hohen ethischen Anspruch und höchste Anforderungen an die Qualität unserer Produkte und unseres Services. Die Produktion in Deutschland und Österreich gewährleistet, dass wir diesen Ansprüchen gerecht werden. Wir verwenden nur hochwertige Materialien wie beispielsweise Edelstahl und verzichten auf umweltschädliche Substanzen. Wir stellen hochwertige Produkte her, die gut für die Menschen und schonend für die Umwelt sind.

Unsere Produkte sind von Anfang an auf Nachhaltigkeit ausgerichtet: Das Grundprinzip unserer patentierten Kochfeldabzugssysteme ist effektiver und energiesparender als das herkömmlicher Dunstabzugshauben. BORA saugt weniger teuer geheizte Raumluft ab, denn wir arbeiten mit clever eingesetzter Strömungsgeschwindigkeit und nicht mit großem Luftvolumen. Der energieeffiziente Motor spart Strom und läuft deutlich leiser, die Reinigung und Pflege sind kinderleicht, die hochwertigen Materialien sorgen für eine lange Lebensdauer. Unsere Kochfelder werden ohne giftige Zusatzstoffe hergestellt. Und wir sorgen für kurze Wege durch die regionale Ausrichtung unserer Zulieferer und Produktionsstätten. So übernehmen wir Verantwortung für die nachfolgenden Generationen.

Auszeichnungen

Vom Start weg haben unsere Ideen nationale und internationale Fachleute überzeugt.

Deutscher Gründerpreis

Der „Deutsche Gründerpreis“ zählt zu den bedeutendsten Auszeichnungen für Unternehmer in Deutschland. Er wird für vorbildliche Leistung bei der Entwicklung von innovativen und tragfähigen Geschäftsideen sowie beim Aufbau neuer Unternehmen verliehen. BORA durfte die Trophäe 2010 in der Kategorie „Startup“ entgegen nehmen.

Hier geht es zum Film "15 Jahre Gründerpreis: Die BORA Erfolgsstory"

 

Deutschland Land der Ideen

Im Jahr 2009 war der BORA Standort Raubling einer der 365 Orte, die Deutschland als „Land der Ideen“ repräsentierten. Die gemeinsame Initiative von Wirtschaft und Bundesregierung macht all jene sichtbar, „die in Deutschland Innovation, Erfindergeist und Einfallsreichtum leben“.

 

red dot product design award

Der red dot award ist ein weltweit anerkanntes Qualitätssiegel. Nur die besten Produkte erhalten die Auszeichnung mit dem red dot. In der Kategorie „product design“ wurden effiziente Technik, herausragende Innovation und attraktives Design von BORA Classic mit dem begehrten Preis ausgezeichnet.

 

Plus X Award

Mit dem Plus X Award werden innovative und zukunftsfähige Produkte ausgezeichnet, die unser Leben vereinfachen und angenehmer gestalten. BORA Basic wurde in den Bereichen Innovation, High Quality, Design, Bedienkomfort und Funktionalität ausgezeichnet. Nur die Besten der Besten erhalten darüber hinaus das Gütesiegel „Bestes Produkt des Jahres“ wie BORA Basic 2013 und BORA Basic mit Flächeninduktion 2015.

 

ICONIC Award

BORA Professional wurde von der Expertenjury des German Design Councils mit der Auszeichnung “ICONIC AWARDS 2016: Interior Innovation – Best of Best prämiert.

 

Best of Corporate Publishing Award

Der BCP Best of Corporate Publishing ist Europas größter Wettbewerb für Unternehmenskommunikation. BORA wurde für die Entwicklung des neuen digitalen Kataloges, der BORA Kundenfibel als App, ausgezeichnet. Besonderes Augenmerk wurde neben inhaltlicher Qualität auf den gestalterischen Anspruch und Effizienz-Nachweise gelegt.

 

German Design Award

Der German Design Award ist ein international renommierter Premiumpreis, ausgelobt vom Rat für Formgebung. Er zählt zu den anerkanntesten Design-Wettbewerben weltweit und genießt weit über die Fachkreise hinaus hohes Ansehen. BORA Basic BFI (Basic Flächeninduktion) wurde 2016 in der Kategorie Excellent Product Design als Winner ausgezeichnet.

 

German Brand Award

BORA wurde von der Expertenjury des Rats für Formgebung mit dem German Brand Award 2016 für seine erfolgreiche Markenführung in der Kategorie Küchen als „Winner“ ausgezeichnet. Ziel des Wettbewerbs ist es, Marken und deren Macher zu entdecken, zu präsentieren und zu prämieren. Geehrt werden innovative Marken mit konsequenter und nachhaltiger Markenführung – Unternehmen, die in der Welt der Marken wegweisend sind.

reddot design award - best of the best 2017

Nachdem wir uns bereits im Jahr 2012 über einen reddot design award für BORA Professional freuen durften,wird uns heuer eine noch größere Ehre zu Teil. Unser BORA Professional 2.0 hat den reddot award best of the best erhalten. Der Red Dot für best of the best wird für wegweisende Gestaltung vergeben und ist die höchste Auszeichnung im Red Dot Award: Product Design. Nur die besten Produkte einer Kategorie erhalten diesen Preis.

Jobs

Wir suchen: Sie

BORA Lüftungstechnik sorgt seit 2007 für frischen Wind in der Küchenbranche: mit innovativen Produkten, mit einem kreativen Team und bald vielleicht schon mit Ihnen. Unser junges, dynamisches Unternehmen ist geprägt durch flache Hierarchien und viel Spaß an der Arbeit.

Hier gelangen Sie zu unserem Jobportal mit allen aktuellen Stellenausschreibungen.

Pressebereich

Erfahren Sie mehr in den aktuellen Pressemitteilungen und melden Sie sich zum Presseverteiler an.

FAQ

Allgemeine Fragen zu BORA

  1. Wie funktioniert BORA?

    Dampf und Gerüche steigen mit maximal einem Meter pro Sekunde auf. Der BORA Kochfeldabzug saugt jedoch mit einer Stärke von rund vier Meter pro Sekunde nach unten ab. Die dadurch erreichte Querströmung sorgt dafür, dass Kochdünste und -gerüche effektiv und unmittelbar am Kochfeld abgesaugt werden.

  2. Wie unterscheiden sich BORA Professional, BORA Classic und BORA Basic?

    BORA Professional Kochfelder haben eine Übertiefe von 540 mm und eine Breite von 370 mm. Die Steuerung erfolgt über massive Edelstahlknebel an der Frontblende. Das BORA Professional System ist durch eine Vielzahl an Lüftungs-Komponenten modular aufbaubar und somit sehr variabel.

    Die Kochfelder der BORA Classic Serie haben die Maße 515 x 340 mm und werden über eine Touchbedienung direkt am Kochfeld gesteuert. Das BORA Classic Kochfeldabzugssystem ist ein komplettes, vorgegebenes System: Beginnend vom Kochfeldabzug, über die Verrohrung mit integriertem Schalldämpfer, bis hin zum Sockellüfter sind hier alle Komponenten bereits im Lieferumfang enthalten. 

    BORA Basic ist eine kompakte Einheit mit einer Größe von 515 x 760 mm bzw. 515 x 830 mm bei BORA Basic mit Flächeninduktion (BFI), bestehend aus großem Kochfeld mit vier Kochzonen und einem mittig angebrachten Dunstabzug. Gesteuert wird BORA Basic ebenfalls über eine intuitive Touchbedienung direkt am Kochfeld. Das neue BORA Basic BFI verfügt über ein neues innovatives Bedienkonzept mit einem Touch-Roundslider.

    Hier kommen Sie zu allen BORA Basic Produkten

  3. Was passiert, wenn Flüssigkeit in den Kochfeldabzug läuft?

    Es können sich im Kochfeldabzug bis zu 250 ml sammeln, dort kann die Flüssigkeit problemlos ausgewischt werden. Sollte mehr Flüssigkeit einlaufen kann die Elektronik dadurch keinen Schaden nehmen, da der Luftstrom außerhalb der Elektronik geführt wird. 

    Bei BORA Basic können auch größere Mengen von bis zu 3 Litern aufgefangen werden. Zur einfachen Reinigung kann die Bodenabdeckung abgenommen werden.

  4. Was passiert, wenn ein Gegenstand in den Kochfeldabzug fällt?

    Gegenstände, die in den Kochfeldabzug fallen, landen in der Auffangschale und können durch ein einfaches Herausnehmen wieder entfernt werden. Der Edelstahl-Fettfilter verhindert, dass Gegenstände in die Luftführung gezogen werden.

  5. Wie kann der BORA Kochfeldabzug gereinigt werden?

    Die Fettfilter und Abdeckungen können mit einfachen Handgriffen entfernt und in der Geschirrspülmaschine gereinigt werden.

  6. Wie laut ist BORA?

    Im Gegensatz zu herkömmlichen Dunstabzugshauben mit einer hohen Lärmbelästigung in Kopfhöhe, ist BORA beim Kochen leiser als das normale Kochgeräusch. Die entstehende Lautstärke hängt maßgeblich von der individuellen Einbausituation und den Raumgegebenheiten ab.

  7. Saugt BORA wirklich alle Gerüche ab?

    Kochdunst, verdampfende Fette und die damit einhergehenden Gerüche werden komplett dort abgesogen, wo sie entstehen – direkt am Kochfeld. Der Koch selbst steht in der frischen Luft, seine Kleider und Haare bleiben vom Kochdunst unberührt und frisch.

  8. Funktioniert BORA auch mit höheren Töpfen?

    Grundsätzlich können Sie mit einer Topfhöhe bis zu 20 cm den Kochfeldabzug bedenkenlos einsetzen. Ab 21 cm Topfhöhe empfehlen wir, den Kochtopfdeckel schräg aufzusetzen, um die Dämpfe in die Richtung des Abzugs zu leiten.

  9. Wo kann ich BORA kaufen?

    Sie können BORA bei unseren kompetenten Fachhandelspartnern in Küchenstudios, Schreinereien und Möbelhäusern beziehen. Möchten Sie Ihren nächstgelegenen BORA Partner kennenlernen? Füllen Sie das Kontaktformular aus und wir ermitteln dann gerne den nächsten Partner für Sie. Er berät Sie vor Ort bei allen Fragen rund um die Planung Ihrer Küche mit BORA Kochfeldabzügen.

Fragen zur Luftfeuchtigkeit

  1. Was ist relative Luftfeuchtigkeit?

    Die relative Luftfeuchtigkeit gibt den Sättigungsgrad der Luft bei aktueller Temperatur an. Warme Luft kann mehr Wasser aufnehmen, kalte Luft kann weniger Wasser aufnehmen. D.h. kalte Luft ist schneller gesättigt. Bei thermischer Behaglichkeit liegt die relative Luftfeuchtigkeit zwischen 25 bis 60% bei einer Raumtemperatur von 20 bis 25 Grad Celsius.

    Anwendungsbeispiele in der Raumlufttechnik | Download | PDF (Quelle: TROGISCH, FRANZKE. Feuchte Luft. VDE Verlag)

  2. Wie verändert sich die relative Luftfeuchtigkeit bei einem normalen Kochprozess?

    Bei normalem Kochverhalten, sprich ca. 30 minütiges Kochen von z.B. Gemüse, Fisch oder Fleisch, ist die Erhöhung der relativen Luftfeuchtigkeit in der Abluft kaum messbar. Bei 30 minütigem intensiven Kochen von Wasser erhöht sich die relative Luftfeuchtigkeit am Ausgang Aktivkohle um ca. 10%.

    Den Film "Feuchtigkeitsentwicklung bei Kochprozessen" finden Sie hier.

  3. Was bedeutet das für alle umliegenden Holz- und Küchenbauteile, sowie sonstige Bauteile?

    Bei Einhaltung aktueller Baunormen und der Energieeinsparverordnung (EnEV und DIN 4108) in Alt- und Neubauten und bei einem normalen Wohnraumklima ist bei Verwendung von BORA Um- oder Abluftsystemen Schimmelbildung ausgeschlossen. Holz- und Küchenbauteile sowie sonstige Bauteile werden dadurch nicht beeinträchtigt.

    Allgemein: Beachten Sie die allgemeinen Hinweise in den Montageunterlagen von BORA bei Um- und Abluftbetrieb!

Fragen zur Abluftlösung

  1. Wie lange darf die Abluftführung maximal sein?

    Bei BORA Professional kann eine Abluftführung von 12 Metern realisiert werden. Bei längeren Abluftwegen ab 6 Metern muss ein zweiter Lüfter eingesetzt werden und es empfiehlt sich, den Rohrquerschnitt zu erhöhen.

    Bei BORA Classic und BORA Basic mit Flächeninduktion BFIA kann bei Verwendung des Ergänzungsrohrlüfters ULIE20 eine Abluftführung von 12 Metern umgesetzt werden.

    Für BORA Basic BIA und BHA sollte eine maximale Länge des Abluftweges von 6 Metern nicht überschritten werden.

  2. Kann ich bei allen Produktserien einen Zusatzlüfter verwenden?

    Der BORA Professional Kochfeldabzug PL540E kann flexibel mit zwei beliebigen Lüftern kombiniert werden.

    Der BORA Classic Kochfeldabzug CKASE und BORA Basic mit Flächeninduktion BFIA können um den Ergänzungsrohrlüfter erweitert werden.

  3. Brauche ich für zwei Kochfeldabzüge zwei separate Rohrführungen?

    Ja, beide Kochfeldabzüge benötigen eine separate Abluftführung mit jeweils separatem Mauerkasten oder wahlweise eigene Umlufteinheit. 

Fragen zur Umluftlösung

  1. Können die Systeme auch mit Umluft betrieben werden?

    Ja, alle BORA Kochfeldabzugssysteme können sowohl mit Umluft, als auch mit Abluftvariante betrieben werden.

  2. Wie oft sollte der Aktivkohlefilter gewechselt werden?

    Die Umlufteinheit UUE1 muss jährlich ausgetauscht werden, die Umlufteinheit UUE3 alle zwei Jahre. Der integrierte Filter des BORA Basic Kochfeldabzugssystems sollte ebenfalls jährlich bzw. nach 150 Betriebsstunden erneuert werden. Die integrierte Filteranzeige weist Sie darauf hin, wenn diese Laufzeit erreicht wurde.

  3. Was passiert mit der gefilterten Luft?

    Die gereinigte Luft wird in den Sockelbereich geleitet. Hier wird diese durch eine Rückströmöffnung von mindestens 500 cm2 wieder in den Raum zurückgeführt.

  4. Kann sich bei der Umluftvariante im Sockelbereich Feuchtigkeit/Schimmel bilden?

    Bei normalem Wohnraumklima und fachgerechter Bauausführung besteht keine Gefahr von Kondensat bzw. Schimmel. Beachten Sie hierzu bitte die Hinweise in der Bedienungsanleitung.

  5. Was ist die Nachlaufautomatik und was bewirkt sie?

    Um eine optimale Leistungsfähigkeit des geruchsneutralisierenden Aktivkohlefilters zu gewährleisten, empfehlen wir immer die Nachlaufzeitautomatik. Diese beträgt 20 Minuten und stellt sich automatisch ein, sobald die Lüftung ausgeschaltet wird. Die Nachlaufautomatik kann jederzeit vorzeitig manuell ausgeschaltet werden. Beim Kochen im Umluftbetrieb ist auf eine ausreichende Lüftung (z.B. Fensterlüftung) zu achten.

Fragen zu den Kochfeldern

  1. Gibt es verschiedene Kochfelder zur Auswahl?

    Ja, innerhalb der Produktserien BORA Professional und BORA Classic gibt es eine große Auswahl an Kochfeldern, die miteinander kombiniert werden können. Bei BORA Professional und BORA Classic können Sie zwischen Induktion-, HiLight-, Hyper- und Gaskochfeldern sowie dem Tepan-Edelstahlgrill wählen. BORA Basic ist in den Varianten Hyper, Induktion und Flächeninduktion erhältlich.

  2. Kann ich den BORA Kochfeldabzug auch ohne Kochfelder kaufen?

    BORA Kochfeldabzüge sind nur in Kombination mit BORA Kochfeldern erhältlich.

  3. Warum kann ich den BORA Kochfeldabzug nur mit BORA Kochfeldern kaufen?

    Die Kochfelder sind den Abmessungen nach genau auf den Kochfeldabzug abgestimmt und ermöglichen somit eine optimale Einbausituation.

  4. Kann ich die BORA Kochfelder auch ohne den Kochfeldabzug kaufen?

    Ja, BORA Kochfelder können auch ohne den Kochfeldabzug erworben werden.

  5. Kann ich BORA Kochfelder und den BORA Kochfeldabzug auch flächenbündig einbauen?

    Alle BORA Produktlinien können sowohl flächenbündig als auch in Aufsatzmontage eingebaut werden.

  6. Kann ich Produkte von BORA Professional und BORA Classic miteinander kombinieren?

    Nein, Die Produktlinien können nicht miteinander kombiniert werden.

  7. Was ist der BORA Basic Kochfeldrahmen und wie wird er eingesetzt?

    Der BORA Basic Kochfeldrahmen ist ein Zubehörartikel für die Aufsatzmontage. Es gibt ihn in zwei Varianten: für BORA Basic Induktions-Glaskeramik-Kochfeld Abluft und Umluft (BIU/BIA) sowie für BORA Basic Hyper-Glaskeramik-Kochfeld Abluft und Umluft (BHU/BHA) in der Breite 760 mm und für BORA Basic Flächeninduktions-Glaskeramik-Kochfeld Abluft und Umluft (BFIU/BFIA) in der Breite 830 mm. Er besteht aus gebürstetem Edelstahl und kann einfach und trocken montiert werden. Der Kochfeldrahmen wird mit aufgebrachtem Klebeband, Dichtband, Glasreinigungstuch, Höhenausgleichsplattenset und Montageanleitung geliefert.

Fragen zu Planung und Montage 

  1. Kann ich den Unterschrank unter BORA nutzen?

    Ja, abhängig von der Einbausituation kann es jedoch erforderlich sein die Auszüge in der Tiefe zu kürzen.

  2. Kann ich einen herkömmlichen Ofen unter einem BORA Kochfeldabzug platzieren?

    Nein, es wird dringend davon abgeraten einen herkömmlichen Backofen unter BORA Kochfeldabzügen zu platzieren.

  3. Welche Breite muss der Unterschrank haben?

    Dies variiert nach der Anordnung und Anzahl der Kochfelder und Kochfeldabzüge. Bei einer Standardanordnung von zwei Kochfeldern und einem Kochfeldabzug benötigen Sie für BORA Professional und BORA Classic einen Unterschrank von mindestens 900 mm Breite. Bei drei Kochfeldern und zwei Kochfeldabzügen werden 1.400 mm benötigt. Diese können sich aus einer durchgehenden Frontblende und mehreren Unterschränken beliebig zusammensetzen.

    Bei BORA Basic BIA/BIU und BHA/BHU muss der Unterschrank 800 mm breit sein. Bei BORA Basic BFIA/BFIU muss der Unterschrank 900 mm breit sein.

  4. Wie tief muss die Arbeitsplatte sein?

    Ab Frontkante-Blende muss für den Einbau von BORA Basic und BORA Classic eine Tiefe von mindestens 600 mm vorhanden sein (zzgl. Arbeitsplattenüberstand, wenn vorhanden).

    Die Einbautiefe von BORA Professional variiert je nach Einbausituation. Hierbei muss eine Mindesttiefe von 650 mm gegeben sein (zzgl. Arbeitsplattenüberstand, wenn vorhanden)

  5. Welche Stärke darf die Arbeitsplatte haben?

    Für alle drei BORA Kochfeldabzugssysteme benötigen wir eine Arbeitsplatte mit einer Stärke zwischen 10 und 40 mm inklusive Trägermaterial. Bei stärkeren Arbeitsplatten ist das Trägermaterial entsprechend auszuklinken.

BORA